Startseite Startseite
 

 


 
Verborgenes Fenster, verborgener Garten

von Stephen King
aus dem Amerikanischen
von Nicolaus Scharfeneck
Bearbeitung: Gregory Evans
Regie: Walter Adler
Produktion: WDR 2000
Teil 1/ca. 50'
Teil 2/ca. 50'
Teil 3/ca. 50'


Ein abgelegenes Ferienhaus am Tashmore Lake: Albträume zersetzen den Schlaf von Morton Rainey, einem Bestseller-Autor, der die Trennung von seiner Frau Amy nicht verwinden kann. Da bohrt sich ein lang anhaltendes Klingeln in sein Unterbewusstsein: An der Tür steht ein zwielichtiger Mann und behauptet, Morton habe eine Geschichte von ihm gestohlen und unter seinem Namen veröffentlicht. "Verborgenes Fenster, verborgener Garten von John Shooter" steht auf dem Manuskript, das Morton in die Hände gedrückt bekommt, und es stimmt mit seiner Erzählung nahezu vollständig überein. Shooter verlangt, dass die Sache geregelt werde. Am Abend findet Morton seine geliebte Katze mit gebrochenem Genick, daneben ein Zettel: "Ich gebe Ihnen drei Tage!" Kurz darauf klingelt das Telefon. Die Stimme seiner Frau Amy bebt vor Schrecken. Es ist etwas mit ihrem gemeinsamen Haus... Ein Stimmengewirr schwillt in Mortons Kopf an. Wer ist dieser John Shooter? Ein Psychopath? Ein Verbrecher? Und was will er von ihm?
Stephen King versteht es wie kein anderer, das Lebensinventar seiner Leser mit Grauen aufzuladen. Die rational-technokratische Welt wird unterhöhlt: Mehr als nur die Dunkelheit lauert im Ausguss eines Waschbeckens, mehr als nur ein Plagiator verbirgt sich in einem Mann namens John Shooter.

nach oben



Kontakt